• TYP IP
    • Wand Isopar®  Typ IP / FRIGO Typ IP
      PIR-Wand- und Kühlhauspaneel für höchste Ansprüche in einem. Doppel-Nut- und Feder, werkseitig eingebaute Qualitätsdichtung, schnelle und einfache Montage im Gewerbe- und Industriebau sowie Kühlhausfertigung.
      …mehr zum Produkt

  • TYP IPE
    • Wandpaneel Isopar® Elegant Typ IPE
      PIR-Edelfassadenpaneel mit verdeckter Befestigung für architektonische Gestaltungsfreiheit für Planer und Bauherrn mit höchsten Ansprüchen.
      …mehr zum Produkt

  • TYP IC
    • Dachpaneel Isocopre® Typ IC
      Dieses PIR-Dachpaneel vereinigt beste Dämmstoffeigenschaften und höchste statische Anforderungen durch "einzigartige" 6 Hochsicken-Profilierung im Gewerbe- und Industriebau.
      …mehr zum Produkt

  • TYP EF
    • Brandschutzpaneel Dach Eurofire® Typ EF
      Brandschutz-Dachpaneel mit einem nichtbrennbaren Kern aus Steinwollfaser Klasse 0/A.
      …mehr zum Produkt

  • TYP IF
    • Brandschutzpaneel Wand Isoparfire® Typ IF
      Brandschutz-Wandpaneel mit einem nichtbrennbaren Kern aus Steinwollfaser Klasse 0/A.
      …mehr zum Produkt

  • TYP IFE
    • Brandschutzpaneel Wand Isoparfire® Elegant Typ IFE
      Brandschutz-Wandpaneel mit einem nichtbrennbaren Kern aus Steinwollfaser Klasse 0/A und gleichzeitiger verdeckter Befestigung.
      …mehr zum Produkt

de / en es / it

Farbbeschichtungen

Anwendungsapplikator Beschichtungen

Leitfadenzur Anwendung von Beschichtungssystemen für die Gebäudeaußenhülle aus Stahl

Die Beschichtung bzw. der Lack auf einem Bauelement aus Stahl ist ausschlaggebend und verantwortlich für die funktionelle und ästhetische Langlebigkeit einer Gebäudehülle. Gemeint sind alle Stahlleichtbauelemente, die für Dacheindeckungen und/oder Fassadenbekleidungen eingesetzt werden.

Korrosionsbeständigkeit, Robustheit
und UV(Farb)-Beständigkeit oder
Funktionalität und Ästhetik

Die Aspekte der Korrosions-, UV-Beständigkeit und Robustheit interagieren und bilden somit eine Einheit. Eine hohe Korrosions-schutzanforderung bedingt auch einen höheren UV-Schutz.
Umgekehrt bedingt eine hohe UV-Anforderung eine höhere Korrosionsbeständigkeit. Aufgrund der Vielzahl der Einfluss-faktoren (siehe Beispiele) können sämtliche folgenden Beschrei-bungen an die Anforderungen nur als eine erste Auswahl dienen. So sollte optimalerweise eine grundsätzliche Rücksprache über die Auswahl und Eignung eines Beschichtungssystems erfolgen.

     

 

     

 


  

 

 

  

 

 

 

 

 

 



Negative Einflussfaktoren, Empfehlungen und Erläuterungen:

a) Gebäude in der Nähe von Straßen und Bahntrassen
    bedingen in der Regel einen erhöhten Korrosions-
    schutz. Im Winter werden Straßen mit Salz gestreut.
    Die Kombination aus Gischt und Wind trägt die
    aggressiven Salze auf die Gebäudehülle und verur-
    sacht ein hochkorrosives Mikroklima. Durch Zugver-
    kehr kommt es zu Metallabrieb. Diese kleinsten
    Metallteilchen lagern sich ebenfalls auf den Oberflä-
    chen der Bauelemente ab und können Korrosions-
    schäden verursachen.

b) Dachüberstände oder Vordächer behindern eine
    natürliche Reinigung durch Regenwasser, wodurch
    Schmutz- und eventuelle Salzablagerungen nicht
    abgewaschen werden können. Dies hat zur Folge,
    dass in jenen Bereichen ein sehr korrosives Um-
    feld entsteht.
   
c) Dächer unterliegen einer grundsätzlich höheren me-
    chanischen Belastung, speziell wenn diese be-
    gangen werden (bspw. bei Inspektionen von Klima-
    geräten, RWAs etc.). Aus diesem Grund empfehlen

    wir bei begehbaren Dächern prinzipiell Colorcoat
    HPS200 Ultra®.

d) Die Bepflanzung in der Nähe eines Gebäudes ist  auf-
    grund Beschattung und Verschmutzung zu beachten.

e) Grundsätzlich empfehlen wir ab 600 m Höhe eine Be-
    schichtung der Klasse RUV4!
   
f ) Bei Intensivfarben (z. B. Rot, Blau etc.) sollten grund-
    sätzlich Beschichtungssysteme der UV-Beständigkeits-
    klasse RUV4 eingesetzt werden!
   
g) Es gilt zu beachten, dass in Meeresnähe oder in
    der Nähe von Seen oder in schneereichen Gebieten
    die UV-Belastung durch Reflexion deutlich ansteigt!
   
h) Leider lässt die höchste UV-Beständigkeitsklasse
    RUV4 noch immer einen gewissen Farbverlust zu.
    Aus diesem Grund sind bei einem hohen ästheti-
    schen Anspruch weiterführende Testbelege der Be-
    schichtungshersteller zu berücksichtigen!
  

 


Für  weitere Informationen stehen wir
als zugelassener und anerkannter Colorcoat® Partner für Sie zur Verfügung: 

    Lattonedil DE GmbH
    Innovativring 24, D-91550 Dinkelsbühl
    Tel.: 09851/9949-21, Fax: 09851/9949-26
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.lattonedil.de


 

 

Aufgrund der neuen Korrosionsschutznorm DIN 55634 und der neuen IFBS Grundlage „Korrosionsschutz im Metallleichtbau“ haben sich die Rahmenbedingungen sehr stark verändert. In Konsequenz müssen wir unsere Denkweise und unsere Bewertungen zur Beurteilung von geeigneten Beschichtungssystemen in Verbindung mit Bauelementen aus Stahl neu ausrichten.

Welche Beschichtung wird heute in der Gebäudehülle aus Stahl eingesetzt?


Standardmäßig und aus Gewohnheit wird heute noch immer eine 25 μm Polyesterbeschichtung (PE25 oder SP25)
gefordert und auch häufig eingesetzt. Diese erfüllt vor dem Hintergrund der neuen gesetzlichen und normativen
Anforderungen aber nicht mehr generell den Mindeststandard an den Korrosionsschutz einer Gebäudeaußenhülle aus
Stahl.

Fakten und Erkenntnisse zu (Colorcoat® PE25 oder SP25):
1. Colorcoat® PE25 stellt lediglich die absolute qualitative Untergrenze der verfügbaren Beschichtungssysteme für die
    Gebäudeaußenhülle dar.
2. Bei Colorcoat® PE25 werden je nach gewähltem Farbton Sanierungsmaßnahmen nach 7 bis 15 Jahren notwendig.
    Innerhalb dieses Zeitraums ist ein Ausbleichen, Kreiden,
    Verschmutzen und ein Verschleiß der Oberfläche deutlich sicht- und fühlbar.
3. Bei Intensivfarbtönen können an einer Süd- und Westseite einer Fassade bereits nach 2 bis 3 Jahren
    Farbveränderungen sichtbar werden.
    25 μm Polyester kann nicht länger als Standardbeschichtung und „Allheilmittel“ eingesetzt werden!

Wesentliche Vorteile von Colorcoat Prisma® und Colorcoat HPS200 Ultra®:
1. Diese Produkte bieten einen optimalen Schutz gegenüber den Belastungen resultierend aus den Witterungs-
    einflüssen. Sie minimieren auf eindrucksvolle Weise das Risiko von Korrosion, Farbverlust, Oberflächenkorro-
    sion resultierend aus Kratzern und Beschädigungen, als auch die generelle Verschmutzung der Gebäudehülle.
    So bleibt die Gebäudehülle unabhängig von den äußeren Umwelteinflüssen über den längsten Zeitraum
    bestmöglich geschützt.
2. Übertreffen die Anforderungen der DIN 55634 und EN10169 an die höchste Korrosionsbeständigkeitsklasse
    RC5 und die höchste Farbbeständigkeitsklasse RUV4. Die Zertifikate als Qualitätsnachweis sind vorhanden.
3. Optimiertes Galvalloy Trägermaterial für einen hervorragenden Korrosionsschutz und perfekt geschützte
    Schnittkanten.
4. Beide Systeme bieten aufgrund der Confidex® Garantie, mit bis zu 40 Jahren Garantiezeit, ein Optimum an
    Sicherheit und die Gewissheit, nachhaltig gehandelt zu haben.
5. Die unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit wesentlich längeren Lebenszyklen bieten einen deutlich geringeren    
    Ressourceneinsatz gegenüber einer Neuproduktion.   
6. Diese Produkte bieten unter wirtschaftlichen und technischen Aspekten das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Weiterführende Aspekte im Sinne der Nachhaltigkeit:
1. Für beide Systeme liegt eine BES 6001-Zertifizierung für verantwortungsbewusst beschaffte Baumaterialien vor.
2. Alle von uns zur Produktion eingesetzten Stoffe unterliegen der REACH-Verordnung.
3. Stahl ist ein vorbildlich nachhaltiges Produkt, da Stahl ohne jegliche Qualitätsverluste immer wieder recycelt
    werden kann.

Als führender Hersteller in der Bauindustrie empfehlen wir Ihnen Colorcoat HPS200 Ultra® und Colorcoat Prisma®.
Dies bedeutet „Peace of Mind“ - Zuverlässigkeit und Sicherheit über den gesamten Garantiezeitraum!

Anwendungsapplikator Beschichtungen (PDF)


 

www.colorcoat-online.com


Markennamen von Tata Steel UK Limi ted
Colorcoat, Colorcoat Prisma, Colorcoat HPS200 Ultra, Colorcoat Connection,
Confidex, Galvalloy und Scintilla sind Markennamen von Tata Steel UK Limited.

Obwohl die Tata Steel Europe Limited und ihre Tochtergesellschaften (inkl. Tata Steel UK Limited) bemüht sind, richtige Informationen bereitzustellen, wird keine Verantwortung bzw. Haftung für Fehler oder Informationen, die sich als irreführend herausstellen, übernommen. Die Tata Steel Europe Limited und ihre Tochtergesellschaften schließen ferner jegliche Haftung für Vorschläge oder Beschreibungen in Bezug auf die Nutzung oder Anwendung von Produkten sowie Verarbeitungsmethoden aus, da diese nur informativer Natur sind.

Es obliegt dem Kunden, die von der Tata Steel Europe Limited oder ihren Tochtergesellschaften gelieferten oder hergestellten Produkte vor deren Einsatz auf ihre Eignung hin zu prüfen.

Copyright 2016 Tata Steel UK Limited
Sprache Deutsch 0516


     Tata Steel Germany GmbH     
      Am Trippelsberg 48     
      40589 Düsseldorf     
      Deutschland      
      Colorcoat Connection® Helpline     
      T: +49 (0) 211 698221-19     
      F: +49 (0) 211 698221-60     
      E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!